In drei Schitten zu Ihrer Fotovoltaikanlage

left_image01 Unverbindliches und
kostenfreies Angebot

left_image02 Besichtigung und
verbindliches Angebot

left_image03 Installation und
Finanzierung

Elektro Klaus Winterer 
Schätzleweg 2
77978 Schuttertal-Dörlinbach
Tel:07826- 744
Fax:07826- 1483
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

News per Newsletter






78.807Besucher:
7Besucher heute:
15Besucher gestern:
22,75Besucher pro Tag: Ø
Drucken

Presse Informationen

 

Nicht den Erwartungen entsprechend

Im Photon-Modultest liegt ausgerechnet ein Sanyo-Modul weit hinten - warum auch immer.

Im vergangenen September hatten die ersten vier Solarmodule volle zwölf Monate und damit auch alle vier Jahreszeiten auf  dem Modulteststand der PHO-TON-Redaktion hinter sich gebracht ( PHOTON 10-2006 ). Nun hat dieser exklusive Club Gesellschaft bekommen: Zu Fabrikaten von BP Solar, Sharp, Solar-Fabrik  undSunways gesellten sich Module von Isofoton, Kyocera, Photowatt, Sanyo, Shell und Solarworld.

Sie gehören damit zu den ganz wenigen Solarmodulen, die in einem herstellerunabhängigen und  öffentlichen Dauertest bestehen mussten. Die Resultate, die von Institutionen wie dem TÜV oder bei Forschungsinstituten gewonnen werden, sind nämlich in aller Regel nur für die jeweiligen Auftraggeber bestimmt und werden kaum publik gemacht. Wer Antworten auf die für Anlagenbetreiber entscheidende Frage sucht, für welchen Solarstromertrag ein Modul gut ist,  wird kaum welche finden.

Für immerhin zehn Typen lässt sich nun also eine Aussage treffen. Allerdings gibt es auch hier, wie so oft, keine gute Nachricht ohne die Schlechte: Ohne Berücksichtigung einiger Details sind auch die Resultate vom PHOTON-Prüfstand nicht hundertprozentig vergleichbar. Das hat keine technischen Gründe - in dieser Hinsicht dürfte das aufwendige Messverfahren kaum Wünsche offen lassen ( siehe Schaubild ). Die erhaltenen Daten sind auch ohne Weiteres objektivierbar, die gemessenen Erträge der einzelnen Solarmodule werden normiert auf deren Leistung unter Standard-Test-bedingungen (STC), also die mit einem sogenannten Flasher in der Fertigung des Modulherstellers gemessene tatsächliche Leistung des Moduls. Zwar ließe sich einwenden, dass der eine Modulfabrikant womöglich einen präziseren Flasher hat als der andere - doch zumindest dann, wenn alles mit rechten Dingen zugeht, sind die Geräte kalibrierten Referenzmodulen.

 nennleistung

Deutliche Unterschiede: Bezogen auf die am Flasher im Werk gemessene Leistung ( mit Ausnahme Sanyo-Moduls) liegen im aktuellen Vergleichsfeld des PHOTON-Modultest zwischen Platz ein und zehn satte 100 Kilowattstunden Jahresertrag.
Quelle: PHOTON September 2007 
 

SolarWorld AG

solarworldWir montieren Solarstromanlagen der Firma Solarworld AG, mit erstklassigen Produkten in Hersteller Qualitäten.
mehr...
 Die BSD - Financial Planning GmbH ist Ihr zuverlässiger Ratgeber rund um Ihre Finanzen, Versicherungen, Erneuerbaren Energien und mehr...
happybannerschatten

News per RSS